4 Generäle Projekt: Death Guard - Pallid Hands

4 Generäle Projekt: Death Guard - Pallid Hands

Beitragvon Sven » Fr 1. Mär 2019, 11:21

Ich werde nun endlich mal dazu kommen meine Death Guard Modelle zu bemalen und auch zu spielen.
Ausgesucht habe ich mir das Farbschema der Pallid Hands, Spieltechnisch werde ich aber eine Combined Army Liste auf den Tisch stellen - Pallid Hands setzen normalerweise viele gepanzerte Kettenfahrzeuge ein.
Da ich noch recht unerfahren bin, habe ich eigentlich keine großen Erwartungen an die Liste.

Hier meine 500p Liste mit der ich Nurgles schöne Gaben verteilen werde:

+HQ+
Lord of Contagion mit Manreaper (Warlord) 7PL, 112pts

+TROOPS+
Plague Marines, 1x Champion mit Boltgun und Plaguesword, 4x Plague Marine mit Boltgun, 81pts
Poxwalkers, 20x Poxwalkers 6PL, 120pts

+Elites+
Hellbrute mit Hellbrutefist (mit integrierten Heavy Flamer) und Multi-melta 7PL, 126pts
Noxious Blightbringer mit Plasma Pistol 4PL, 55pts

Insgesamt wären das 31PL, 494pts
Die Armee ist Battleforged wodurch sie von den Sonderfähigkeiten "Unaufhaltsamer Vormarsch" und "Seuchenheer" profitiert.
Warlord: Lord of Contagion
Warlordtrait: Legendärer Kämpfer
Stratagem: Veteranen des Langen Krieges
Sven
 
Beiträge: 455
Bilder: 22
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 22:29

Re: 4 Generäle Projekt: Death Guard - Pallid Hands

Beitragvon Sven » Fr 1. Mär 2019, 11:22

Hier die ersten Pics zu dem (halbwegs) bemalten Kram:

278277276279

Und weiter gehts:

280281

Das meiste davon wird weiterhin unter WiP geführt da überall noch Akzente und "Dreck" sowie "Abnutzung/Rost" fehlt. Prinzipiell sind die Sachen aber Battle ready! ;)
Zuletzt geändert von Sven am Mo 6. Mai 2019, 09:26, insgesamt 2-mal geändert.
Sven
 
Beiträge: 455
Bilder: 22
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 22:29

Re: 4 Generäle Projekt: Death Guard - Pallid Hands

Beitragvon Sven » Fr 1. Mär 2019, 15:43

BatRep

Sooo, am 18.02.2019 hatte ich dann endlich mein erstes Spiel mit der Death Guard und gleich nen flotter Sechser! :)
Weil es in der dritten Wochen der Kampagne nur zu einem Kampf kommt, fechten wir diesen im 3vs3 Modus auf einem 4x6 Feld aus.
Team Angriff besteht aus Arne, Marv und Nils (alles Orks), Team Verteidigung besteht aus Fabian (Space Wolves), Kevin (CSM) und mir (Death Guard).
Team Angriff stellt zuerst alles auf, dann stellen wir alles hin und Team Angriff hat dann den ersten Zug.

Ich werde hier hauptsächlich auf meine Jungs eingehen da das ganze sonst viel zu viel werden würde:

Team Angriff hat auf einer Längsseite in seiner Aufstellungszone seine beiden Ojektives mittig und links (jeweils aus meiner Sicht) positioniert. Gehalten wird letzteres durch Arnes Lootas, welche auf einem der großen Industriegeländestücke stehen und so auch ne gute Sicht über das halbe Schlachtfeld haben. Richtung Mitte kommen dann abwechselnd Marvs Bikers und wieder Arnes Shootaboys und Killakans, rechts daneben dann Nils seine Grootze welche das mittlere Objektiv belagern und mittig rechts der Rest von Nils seinen Jungs welche für mich fast nicht Spielrelevant sind, da eine sehr große Ruine in der Mitte des Tisch die Sicht verdeckt.
Team Verteidigung positioniert sich direkt gegenüber, ganz Rechts angefangen mit Kevins Iron Warriors welche sich fast komplett in einer Mehrstöckigen Ruine und damit auch direkt über einem unserer Obejktives verbarrikadieren. Irgendwo grob daneben/dahinter steht die Reiterei der Space Wolves ehe dann Richtung Mitte Kevins Predator kommt. Mittig Links steht dann noch ein Taktischer Trupp der Space Wolves um ggf. den Predator zu der einen oder meine Jungs (Plague Marines und Helbrute) auf der anderen Seite unterstützen zu können. Diese stehen dann auch relativ dich am Spielfeldrand und teilweise hinter einer Ruine, in der wir unser anderes Objektive geparkt haben. Grund der Aufstellung am Rand ist der, das Marvs Biker sonst schon im Ersten Zug direkt Chargen könnten, was wir nicht wollen. Fast ganz Links kommen dann noch meine Poxwalker, der Lord of Contagion und der Noxiuos Blightbringer.

Erster Zug des Team Angriff verläuft dann etwas unerwartet. Anstatt das Marv alles nach vorne wirft, parkt er seine Bikers irgendwo in der Mitte des Schlachtfeldes wobei der versucht möglichst viel Deckung durch die große Ruine in der Mitte zu bekommen. Den Trukk mit seiner einzigen Infanterie fährt er mir dagegen direkt ins Gesicht. Arne bewegt seine Boys ebenfalls in die Mitte und Nils bewegt seine Jungs einfach direkt auf das IronWarriorsDeathStar Gebäude zu, wobei er sich noch in Deckung einer Ruine befindet.
Die Fernkampfphase gibt mir dann schonmal einen Vorgeschmack auf die Beschusskünste der Orks zum einen und der Widerstandsfähigkeit der Death Guard zum anderen.
Arne lässt sein Lootas mit einem Stratagem gleich zweimal auf meine Helbrute (welche aber in Deckung steht) schießen, wobei sich der Lebenspunkteverlust bei dieser dann aber doch in Grenzen hält. Rasereicheck ist leider Negativ.
Danach kommen dann glaube ich noch die Killakans und der Boss sowie Marvs Trukk, welche den Beschuss aber gleichermase auf meine Poxwalker und die Helbrute verteilen. Lebenspunkteverlust bei der Helbrute ist wieder nur marginal und die Poxwalker verlieren dank einiger guter Widerwärtig Zäh Würfe auch nur 1-2 Modelle. Der Rasereicheck bei der Helbrute ist wieder Negativ aber dafür steht sie nach dieser Masse an Beschuss mit noch 6 von 8 LP ganz gut da. :(
In der PSI und Nahkampfphase passierte glaube ich nichts.
Jetzt waren wir dran, Fabian und Kevin machen seltsame Dinge, scheinen wohl einen Plan zu haben. Ich dagegen habe keinen und Bewege erstmal alles nach Vorne. Meine Plague Marines klettern auf die Ruine und sichern damit das Objektiv ab. Die Helbrute bewegt sich rechts daran vorbei. Meine Poxwalker schlürfen in Richtung Marvs Trukk, gefolgt vom Lord of Contagion und dem Noxious Blightbringer.
Dann war auch schon Fernkampfphase und ich freue mich wie ein kleines Kind weil so zimlich alles von mir auf irgendwas schießen kann. Zuerst schießt die Helbrute und grillt nen paar Platten ausm Trukk, der Melter verfehlt leider. Meine Marines schießen auch auf den Trukk und hauen damit nochmal ein paar Platten raus. Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt, mit mehr Kabooom und so aber was solls. Kevin und Fabian folgen weiterhin ihrem Plan und ballern auf irgendwas, unter anderem dezimiert Kevin Arnes Lootas was mir sehr entgegen kommt.
Psi haben wir nicht also gleich zum Nahkampf. Kevin und Fabian verkacken es auf ihrer Seite, mit einem absolut unterirdischen Chargewurf (waren glaube ich sogar doppel Einsen), Nils seine MegaNobs mit den Wulfen zu attackieren. Soviel zum Plan. Gut das ich weiterhin keinen Plan habe, so kann ich auch nicht damit scheitern. Also sage ich einen Angriff mit meinen Poxwalkern auf den Trukk an und nachdem das Abwehrfeuer abgehandelt wurde, steht da nen Haufen poxwalker drum herum. Rein Zufällig ist da aber noch Platz für ein Midbase Modell und rein Zufällig habe ich eins (mein Lord) gar nicht soweit weg von dieser Lücke stehen. Also sage ich auch einen Angriff mit diesem auf den Trukk an. Rein Zufällig klappt auch der Chargewurf und so stampft der Dicke Lord nun in die Lücke zwischen Poxwalker, dem Trukk und einer Plasmaleitung die Links davon verläuft. Die Helbrute lasse ich einfach mitten im Feld stehen wo sie sich Heldenhaft ein rotes Fadenkreuz auf die Stirn malt. Warum auch immer ich das gemacht habe, seinerzeit habe ich mir bestimmt was dabei Gedacht, oder auch nicht, war auf jedenfall ziemlich dumm.
Da ich keine große Lust habe 34 Würfel zu werfen (Poxwalker), fange ich mit dem Lord an und werfe nur 5 Würfel (4 Attacken + 1 wg. Charge und Warlordtrait). Mit einem Treffe ich nicht, bleiben also noch 4 zum Verwunden. Drei Verwunden und mit D3 Wunden pro Verwundung zerlege ich den Trukk, welcher nicht explodieren möchte. Marv stellt daraufhin grinsend 10 oder 11 Shootas aufs Feld, natürlich nicht in Nahkampfreichweite meiner Poxwalker, der Mann hat einen Plan! Warum scheint hier jeder einen Plan zu haben außer mir?
In der nächsten Bewegungsphase von Team Angriff passiert natürlich was passieren muss, Marv bewegt seine Bikerz und sein Trike auf Kevins Predator zu und Arne schiebt einen riesiegen Shootas-Mob um die Ecke der Ruine damit dieser, sowie drei Killakans, den verbliebenen Lootas und sein Waaghboss nun ein freies Schussfeld auf so ziemlich alles von mir hat - ick freu mir.
In der Beschussphase sehe ich dann ein wenig aufgewühlt zu wie zuerst Marv und dann Arne ganz viele Würfel würfeln, zwischendurch was von Dakka Dakka murmeln und damit einige Würfel nochmal würfeln.
Am Ende steht meine Helbrute noch mit ganzen 3 Lebenspunkten, was ich bei der Masse an Beschuss für recht Respektabel halte, immerhin hat diese nur einen 3er Save und kein Widerwärtig Zäh.
Die Poxwalker allerdings hatte es Böse erwischt, von Anfangs 17 steht am Ende der Beschussphase noch einer (EINER - wie die Zahl 1). Meine Hoffnung das dieser einzelne Hirnlose Mutant sich irgendwie in unsere nächste Runde rettet, zerschlägt sich aber schnell weil Marv auf dem Schirm hat was die Death Guard so kann. Mein Plan wäre ansonsten gewesen einen Stratagem zu benutzen, um alles was in 7" zu diesem letzten Modell stirbt, als Poxwalker wieder hinzustellen. Ich hätte zu gerne Arne`s Gesicht gesehen wie ich aus seinen 2x Boys erst ein paar in der Fernkampfphase töte um meine Poxwalker wieder aufzufüllen und diese dann in die Boys charge um noch mehr Boys zu töten und diese dann ebenfalls wieder als Poxwalker hinzustellen! Leider wurde da aber nichts draus, weil Arne dann einen Charge mit o.g. Boys auf die einzelne Arme Sau angesagt hat und auf meinen Lord. Danach gabs dann keine Poxwalker mehr. Dafür sind wir aber mitten in der Nahkampfphase und da wurde dann auch noch meine Helbrute von Marvs Shootas angecharged. Desweiteren verwickelten Marvs Bikers Kevins Predator. Während Kevin mit seinem Abwehrfeuer nur wenig ausrichten konnte, konnte meine Helbrute mit dem Flamer doch nen bischen was von Marvs jungs wegbrutzeln und bei dem Anblick der verkohlten Überreste ihrer Artgenossen, verliess die letzten drei oder vier Orks von Marvs Shoota Boys der Mut und nachdem sie noch etwas Lustlos auf die Brute eingekloppt haben, suchten das Weite.
So kam es dann auch das meine Helbrute nach überstandener Nahkampfphase noch 2lp hatte. Bei Kevin sah es da schon etwas Schlimmer aus, sein Predator blieb zwar stehen, wurde aber von fast voll auf 2lp niedergeknüppelt worunter seine Einsatzfähigkeit doch deutlich litt und er zudem noch von diversen Bikers und dem Trike umzingelt war.
In der folgenden Bewegungsphase zog Kevin seinen Predator zurück, Fabian machte Dinge mit Reitern und Wulfen und ich zog meinen Lord aus dem Nahkampf mit Arnes Shootamob.
Warum? ICH HABE KEINE AHNUNG! Ich wollte wohl irgendwas dämliches machen. Meine Helbrute bewegte sich in die Richtung der nun freistehenden Bikers.
Ebenso mein Noxiuos Blightbringer. Nur meine Plague Marines bewegten sich keinen cm und bewachten weiterhin brav das Objektiv unter ihrem Arsch.
Fabian bewegte seinen Taktischen Trupp zusammen mit seinem Captain (?) um die Ruine herum um Arnes ShootaMob anzugreifen.
Die Beschussphase fiel für mich dann wieder sehr ernüchternt aus. Die Helbrute verfehlte mal wieder mit dem Melter und bei der Anzahl der HeavyFlamer Schüsse würfelte ich eine 3 wovon dann auch nur 2 verwundeten. Mein Glockenträger traf nicht mit seiner Plasmapistole und meine Plague Marines die auf Arnes Killerkans schossen, machten auch nicht viel. Irgendwo zwischen der Beschussphase und der folgenden Nahkampfphase, schafften es Kevin und Fabian Marvs Trike und ein bis zwei Bikers rauszunehmen womit wir durch einen Warlordkill in Führung gingen.
Fabians Taktischer schaffte es nicht in den Nahkampf mit Arnes Shootamobs (wieder die doppel 1, da hilft auch kein CP Re-Roll), woraufhin dieser seine Boys danach zurückzog um Platz für die Killakans zu machen welche es nun auf meinen Lord abgesehen hatten.
Dieser Schüttelte zuerst jeglichen Beschuss einfach ab, nur um dann von den Kans im Nahkampf gestellt zu werden.
Ab hier, wir hatten bereits 3,5 Stunden gespielt kann ich es nicht mehr richtig wiedergeben.
Mein Lord überlebte ohne Schaden den Angriff der Kans und schlug nun seinerseit zurück, was ich aber verwürfelte und einen der Kans nur leicht ankratzte.
Folgend schaffte es Fabian noch irgendwie Nils Waaghboss zu töten, kurz darauf beendeten wir dann unseren Sechser.

Highlights:
Meine Hellbrute tötet mit dem Flamer im Abwehrfeuer mehr Modelle wie in allen anderen Phasen mit allen anderen Waffen zusammen. Der Melter trifft nicht ein mal auf 3+.
Außer den Poxwalkern verliere ich kein weiteres Modell.
Marv wurde komplett getablet.
Kevin verliert dagegen nicht ein einziges Modell.
Arnes Stratagem kostet 2CP und seine Killakans können doch nicht chargen nach einem Advanced obwohl sie Sturmwaffen Waffen haben... ;) (Vorsicht Insider!)
Sven
 
Beiträge: 455
Bilder: 22
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 22:29

Re: 4 Generäle Projekt: Death Guard - Pallid Hands

Beitragvon Sven » Sa 9. Mär 2019, 00:36

Zusammenfassung des Spiels vom 4.3.2019
Gespielt haben wir (Norman mit Necrons und Ich mit Death Guard) gegen Marvin und Nils (jeweils da Orkze).
Gespielt wurde auf einer 6x4 Matte eine Mission in der beide Teams in einem Viertel der Karte starten welche sich Schräg gegenüber liegen und in der Mitte gibts einen 9" Durchmesser umfassenden Kreis welcher Niemandsland abbildet.
Ziel ist es, nach 4 Spielrunden mehr Viertel zu kontrollieren wie das gegnerische Team, bei unentschieden Entscheiden die zerstörten Punkte.

Kurz und Bündig: Wir haben verloren. Wie es dazu kam:
Die Aufstellung schien ok zu sein, zumindest bis zur ersten Psykerphase des Gegners. Sowohl Nils als auch Marvin schafften "da Jump" mit ihren Weirdboyz und teleportierten einfach mal eine Gruppe MegaNoobz und BossNoobs in unseren Rücken. In der folgenden Fernkampfphase passierte nicht viel aber dafür umso mehr in der Nahkampfphase. Während Marvins BossNoobz zur hälfte im Abwehrfeuer von einer Gruppe Necron Warriors dezimiert wurden, den Chargewurf dann auch nicht schafften und in der Moralphase nochmal einen weiteren Noob verloren, schafften es Nils seine MegaNoobz trotz eines heftigen Abwehrfeuer fast unbeschadet und mit dem ersten Versuch an die Necron Barke von Norman heranzukommen und prügelten dieser mal eben 11lp raus.... wohl auch deswegen weil wir im Eifer des Gefechts (und vor lauter ungläubigen Staunen) eine Regel der Barke vergessen hatten....
Bis zum Schluss des Spiels schafften wir es nicht die MegaNoobz koordiniert anzugreifen und zu zerstören, was im Verlauf des Spiels zuerst zum Verlust der Barke, meines Noxious Blightbringer und einer Einheit Necron Warriors führte.
Aber vorher wurde zuerst noch meine Helbrute durch die Klauen von Marvins DeffDread auseinandergerissen.
Mein persönliches Highlight war dann noch der Angriff von meinen Poxwalkern auf die Killakans von Nils. Nicht zuletzt auch dank des Stratagems "Veteranen des langen Krieges" schafften es die Poxwalker eine Kan rauszunehmen und eine weitere schwer zu beschädigen sowie die ganze Einheit zu binden.
Zu Beginn der vierten Spielrunde war die Niederlage aber bereits abzusehen und selbst wenn wir es noch geschafft hätten irgendwas in alle vier Zonen rennen zu lassen, hätte wir trotzdem noch mit etwas mehr wie Hundert Punkten Unterschied an verlorenen Modellen verloren.

Was wir gelernt haben:
Orks sind verschlagene kleine Mistkröten, man sollte immer auf seinen Rücken achten wenn die einen Weirdboy dabei haben.
MegaNoobz sind OP, Nerf plz! ;)
Kenne die Regeln von deinen Modellen.
Mehr auf das Szenario konzentrieren.
Sven
 
Beiträge: 455
Bilder: 22
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 22:29

Re: 4 Generäle Projekt: Death Guard - Pallid Hands

Beitragvon Sven » Sa 9. Mär 2019, 01:10

Da der erste Monat fast rum ist und wir ab dem zweiten mit 600p Spielen werden, mache ich mir momentan so meine Gedanken was meine Liste angeht.
Bemalt habe ich momentan folgendes:

20x Poxwalker a 6 Punkten also 120p Gesamt
1x Helbrute mit Fist (und Flamer) sowie MultiMelta und damit 126 Punkte

Bei den oben genannten Modellen will ich die Base nochmal etas überarbeiten aber Prinzipiell zähle ich sie bereits als bemalt.
Desweiteren bin ich gerade dabei den Lord of Contagion zu bemalen.
Unschön aber wohl kaum vermeidbar, alle oben genannten Modelle fliegen sehr wahrscheinlich aus meiner "Spiel-Liste" raus. Warum?
Die Helbrute habe ich als fertiges Modell aus der alten Vengeance Starter-Box einzeln erworben. Thematisch passt das schon und sieht auch nett aus aber die Waffenkombo und die Tatsache des fehlenden FnP machen es mir unglaublich schwer das Modell vernünftig anzubringen.
Die Poxwalker sind meine erste vollständig Bemalte 20er Einheit bei Warhammer 40k überhaupt - und ich bin ob des ansehnlichen Ergebniss auch ein bisschen Stolz auf die Jungs.
Aber auch hier habe ich so meine Probleme damit, die Einheit vernünftig an den Gegner zu bringen.
Mit dem Lord habe ich aber bisher so meine größten Probleme. Er ist ein wahres Nahkampfmonster aber leider auch das langsamste dergleichen. Und bei unseren Spielen auf 500 Punkte habe ich bisher nicht das Gefühl gehabt, dass mich ein Deep Strike irgendwie weiter gebracht hätte, zumal ich dann auch IMMER einen CP für den folgenden Charge reservieren müsste und selbst dann nur mit einer wahrscheinlichkeit von unter 50% schaffe in den Nahkampf zu gelangen.

Also habe ich mir, obwohl ich das ja eigentlich gerade NICHT wollte, erstmal zwei weitere Modelle zugelegt.
Zum einen einen Dämonen Prinzen den ich als Nurgle Dämonen Prinzen spielen werde und zum anderen eine Myphitic Blight-Hauler.
Desweiteren wird ein Malignent Plaguecaster den Noxious Blightbringer ersetzen.
Meine Truppenauswahlen werden entweder 2 Truppen Plague Marines oder ein Trupp Plague Marines und eine 20er Einheit Poxwalker sein. Vielleicht sogar beides.
Hängt auch so ein bisschen davon ab, ob ich noch dass eine oder andere Charaktermodell, eine Einheit Deathshroud Terminators oder sogar eine Einheit Blightlord Terminators holen möchte wenn wir dann den Monat drauf auf 750 Punkte gehen...
Sven
 
Beiträge: 455
Bilder: 22
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 22:29

Re: 4 Generäle Projekt: Death Guard - Pallid Hands

Beitragvon FabianAulike » Mo 11. Mär 2019, 07:57

Also Prinzipiell würde ich die Poxwalker raus nehmen. Die Jungs sind nur stark, wenn du Typhus himself UND einen Noxious spielst. Da wir keine namhaften Charaktermodelle spielen und letzgenannter bei die raus fliegt hast du, abgsehen vom Plague Caster, keine Möglichkeit die zu buffen. Und das ist finde ich Verschwendung. Der caster bufft entweder deinen Lord oder den Dämonenprinz. Aber wie geht's weiter? Ich würde auf mehrere blobs Plague Marines gehen. Dazu ein Plague Surgeon (heißt der so?), damit dein widerwärtig Zäh gebufft wird. Blightlord oder Deathshroud Termis sind schon cool, allerdings entfalten die sich auch erst richtig mit Deep Strike. Ich würde vielleicht gleich 3 von den Blight haulers mitnehemn, da die dann einen buff bekommen. Sollte das die punkte sprengen könntest du auch die Drohne rein nehmen und nur einen blight hauler.
FabianAulike
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 10:52
Wohnort: Bremerhaven

Re: 4 Generäle Projekt: Death Guard - Pallid Hands

Beitragvon Sven » Mo 11. Mär 2019, 10:19

Der Lord muss leider gehen, das steht fest. Der Noxious wird wohl nur noch dabei sein wenn ich die Poxwalker nehmen muss weil alles andere nicht aufgeht.
Den Myphitic Blight-Hauler kann ich bei unseren spielen nur einmal verwenden da er Widerstand 7 hat und wir die Begrenzung auf "nur ein Modell" und nicht "auf eine Einheit" haben.

Bisher fest gesetzt sind damit erstmal nur der Daemon Prince of Nurgle und der Malignent Plaguecaster (jeweils HQ), mindesten eine Einheit Plague Marines (Standard) und der Myphitic Blight-Hauler (Fast).
Bei 600 Punkten passen da dann nur noch schwerlich die Blightlords rein und schon gar nicht in der Konfiguration wie ich sie bauen und spielen wollen würde. Die Deathshrouds machen leider auch erst bei 750 Punkten Sinn. Sie sind zwar billiger als die Blightlords, leiden aber unter dem selben Problem wie mein Lord of Contagion, trotz Deep Strike einfach zu langsam und dazu noch qasi ohne Fernkampfwaffe - da Ihre nur 6" weit schiesst, würden die nach einem Deep Strike im schlimmsten Fall erstmal gar nichts machen und eine Einheit die mit ca. 150 Punkten die ersten 2 Runden nichts macht, kann man sich bei dieser Punktegröße wohl kaum leisten. Zumal die Deathshrouds auch lieber große und schwer gepanzerte Ziele angehen wollen oder als Bodyguard für einen Charakter dienen der ebenfalls in den Nahkampf möchte.

Spaßeshalber habe ich eben mal ausgewürfelt was 50 Attacken der Stärke 4 mit WS/BS 4+ bei den Blightlords/Deathshrouds (2+/4+ 5++) anrichten würden - NICHTS. Hätte in dem Fall nichtmal Widerwärtig Zäh Würfeln müssen.
Im Nahkampf sind Orks mit WS 3+ etwas besser, da würde ungebufft tatsächlich im Schnitt immer ein Blightlord sterben..... EINER!!!! Ok man hat nur 5 davon und die Attackenanzahl ist jetzt auch nicht so berauschend aber treffen sie alles auf die 3+ und verwunden auf die 3+ (gegen T4 - wenn sie mit Bubotic Axes oder besser ausgerüstet sind) wobei man 1en Wiederholen darf dank Plague Weapons Regel. Der Flail kann es rausreissen, Pro Attacke werden W3 Trefferwürfe gemacht, Verwunden gegen ein T4 Ziel ebenfalls auf die 3+ und der Schaden (2) darf Übertragen werden! Im besten Fall tötet ein Flail of Corruption Blightlord also alleine schon 12 T4 1lp Modelle.
Synergien die noch on top kommen würden:
Blightlords eigene Fähigkeit Aura of Rust welche bei einem 6+ Verwundungswurf eins auf den AP der Attacke gibt (aus -2 wird -3 bei den Bubotic Axes)
Einsen wiederholen beim Treffen (z.B. durch die Aura des Daemon Prince/Chaos Lord)
Plus Eins auf den Verwundungswurf (Stratagem Veteranen des langen Krieges)
Plus Eins auf den Verwundungswurf in der Fight Phase sowie jede 7+ ist eine Mortal Wound wenn mit einer Plague Weapon angegriffen wurde. (Psychic Power - Blades of Putrefaction)
Plus Eins auf Stärke und Widerstand (Psychic Power - Putrescent Vitality)
Minus 1 auf die Trefferwürfe des Gegners (Psychic Power - Miasma of Pestilence)

Wenn man also den Deamon Prince dazu stellt treffen die Jungs auf die 2+ und dürfen 1en Wiederholen. Weil der Champion sowie drei Jungs Standardmäsig Bubotic Axes tragen (+1 Str -2Ap 1dmg), wir noch vorher Blades of Putrefaction gezaubert (wieder der Daemon Prince oder der Plagucaster) und dazu noch das Stratagem angeschmissen haben (Veteranen des langen Krieges), dürfen wir jetzt im besten Fall (weil alle getroffen haben) 9 Verwundungswürfe machen bei denen wir 1en wiederholen (weil Plague Weapon) und +2 aufaddieren dürfen. Rein rechnerisch Verwunden also alle wobei jede 5+ dazu noch zu einer Mortal Wound zusätzlich führt. Wären dann also 9 mit -2Ap die der Gegner versuchen darf abzuwehren und dazu noch die Mortal Wounds die man evtl durch irgendeine Fähigkeit Versuchen kann zu umgehen. Gegen Ork Boys wären das dann wahrscheinlich 9+X tote und dann kommt noch der Junge mit dem Flail of Corruption mit 2xW3 Attacken, der gleichen Rechnug wie oben und der tatsache das jede Attacke die durchkommt 2 Schaden macht und der Schaden übertragen werden darf - im besten Fall also nochmal 12+X tote Boys.... Ja ich versuche mir gerade die Jungs schön zu reden! ;) Bleibt das die Jungs in der Konstellation ca. 240 Punkte kosten und damit bei 600 Punkten zwar geil aber zu teuer sind um sie zusammen mit Daemon Lord, Plaguecaster, Blight-Hauler und Standardtruppen aufzustellen - speziell die mindestanforderung von 150p in Standardtruppen lässt das ganze scheitern. Bei 750 werden die es aber wohl in die Liste schaffen.

Etwas ähnliches kann man aber auch mit Plague Marines versuchen, erfordert aber nochmal etwas mehr Aufwand und ein weiteres (Elite) Charaktermodell - dafür kostet das ganze aber weniger.
Sven
 
Beiträge: 455
Bilder: 22
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 22:29

Re: 4 Generäle Projekt: Death Guard - Pallid Hands

Beitragvon Sven » Di 26. Mär 2019, 11:28

Zusammenfassung des Spiels vom 21.03.19
Spielen durfte ich gegen Marv und gespielt haben wir auf einer 48x48" Platte eine Missione aus dem Chapter Approved 18. Irgendwas mit Luftunterstützung oder sowas.
Jeder Spieler legt dabei 2 Missionszielmarker auf den Tisch und am Anfang einer Runde wird darum gewürfelt wer einen dieser Marker um 3" verchieben darf.
Wir stellten also ein paar Ruinen, die Missionszielmarker und unsere Armeen auf.
Da Marv es vermeiden wollte in der ersten Runde direkt beschossen zu werden und er sowieso dank seiner Geschwindigkeit, alles bei ihm hat Räder oder Ketten, überall hinkommt, stellt er sich gaaanz dicht an den Rand.
Danach nimmt das Unheil auch schon seinen Lauf, denn ich fange an und lasse so ziemlich alles gleichauf vorrücken, verteile danach ein paar Buffs auf die Poxwalker und gebe an Marv ab da ich sonst nichts machen kann.
Dieser fährt nun mit seinen Bikes und dem Trike in die eine Ruine (sein Missionszielmarker No1) und mit dem Battlewagon zwischen 2 Ruinen hindurch und etwas über seinen 2ten Marker hinweg aber so das er diesen besetzt halten kann.
In der Schussphase deutet sich dann auch schon an das die Orks heute "on Fire" sind und Marv trifft mal direkt mit 3 seiner 4 Rokkits und pulverisiert so 2 Plague Marines aus dem Blightlauncher Trupp. Desweiteren müssen 2 Poxwalker gehen.
Danach beginnen wir Runde 2 mit dem ersten Auswürfeln und Marv verschiebt daraufhin einen meiner Missionszielmarker soweit nach hinten, dass keiner meiner Jungs mehr innerhalb von 3" steht und ab hier verliere ich Rückblickend das Spiel vollends. Anstatt meine (gebufften) Poxwalker als Kanonenfutter nach vorne zu hetzen und zu versuchen damit Bikes und Trike direkt an seinem Missionszielmarker zu binden (bei Überzahl würde ich dort sogar punkten), ziehe ich diese auf den nach hinten verschobenen eigenen Missionszielmarker zurück um diesen zu sichern. Was ich stattdessen verheize ist mein Daemon Prince, indem ich ihn in o.g. Ruine schicke. Auf meiner anderen Seite verschanzt sich Team Blightlauncher in der Ruine, Team Bolter macht eine Vorrückenbewegung auf den Battlewagon zu und mein Plaguecaster stellt sich Bosslike auf meinen zweiten Marker.
In meiner Psyphase verteile ich Buffs auf den Prince (-1 to hit) und die Poxwalker (+1Str/Tgh), letzteres wäre auf dem Prince sinniger gewesen, denn damit hätte dieser einen Widerstand von 7 gehabt was vielleicht entscheident hätte sein können.
Ich lasse nun also meinen Daemon Prince in die Bikes chargen und zerlege auch 2 oder 3. Im Gegenzug machen diese an ihm keinen Schaden.
Da Marvs Biker zwischen dem Trike und meinem Prince stehen, muss das Trike einmal um die Ruine herum fahren. Dank Einsatz aller Fähigkeiten und eines CP Rerolls, fährt das Ding nun aber geschmeidige 14" um die Ruine herum und platziert sich damit hinter meinem Prince. Der Battlewagon auf der anderen stellt sich direkt auf seinen zweiten Marker.
Showdown der Warlords: nach ein bisschen geballer, dass relativ Wirkungslos verlief, charged sein Trike in meinen Daemon Prince und dank diverser Rerollfähigkeiten (warum nur auf einsen Rerollen wenn man auf ALLES Rerollen kann) und der Tatsache das sein Trike mit Stärke 7 daher kommt, bleiben am Ende meiner Saves 11 Wunden übrig, welche ich folgend versuche mit Widerwärtig Zäh auf die 4+ (dank meines Warlordtraits), auf weniger wie 8 Wunden zu verringern:
2,1,3,1,3,2,1,2,3,5,2 - DAS muss mir erstmal jemand nachmachen, bei 11 Würfeln nur einen höher 3+!
Der Rest ist schnell erzählt, Marv überrennt mich ohne das ich noch irgendwas ausrichten kann. Mein Plagucaster kann sich das Dilemma nicht mehr länger mitansehen und versucht sich in der Psiphase durch eine Doppel 6 und eine weitere 6 bei dem W3 Wounds Wurf das Leben zu nehmen. Dank 4 LP klappt aber auch das nicht und er wird schliesslich doch noch von den orks entzwei Gerissen. Insgesamt ein Gebrauchter Tag für die Death Guard.

Nachbetrachtung:
Marv hat das gut gespielt und ich nicht.
Über die Würfel möchte ich mich nicht weiter auslassen, außer vielleicht das ich sie gefeuert habe, gibt es dazu nicht mehr viel zu sagen.
Sven
 
Beiträge: 455
Bilder: 22
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 22:29

Re: 4 Generäle Projekt: Death Guard - Pallid Hands

Beitragvon Sven » Fr 5. Apr 2019, 16:17

BatRep des Spiels vom 01.04.19
Liebes Tagebuch, weil keiner Gelände mitbringen wollte (oder konnte?) und wir eh nur zu viert sein würden, hat der Onkel Arne angeboten, dass wir bei ihm spielen.
Natürlich waren alle sehr begeistert über dieses Angebot und haben deswegen sofort und ohne Diskussion zugestimmt. Da ich der erste bei dem Onkel war, bekam ich sogar eine Pizza, die war sehr lecker.
Als die anderen beiden dann endlich da waren, sind wir in das Spielzimmer gegangen, nein nicht das mit den Ketten und den Peitschen sondern in das andere mit dem Tisch und der tollen Beleuchtung.
Der Onkel hat dann sein Ding rausgeh.... äh seine Stadt aufgebaut und der Kevin hat eine Mission ausgewürfelt - gespielt haben wir dann irgendwas mit "Geheim" oder so aus dem Imperidingsda, dem nom nom imperium, - dem chapter approved 18.

Und das ging so:
In die Mitte wurde ein Missionszielmarker hingestellt, von diesem zu jeder Spielfeldecke eine imaginäre Linie gezocken und jeweils auf der Hälfte ein weiterer Missionszielmarker platziert. Die Missionszielmarker wurden vorher noch von 1-5 durchnummeriert. Am Anfang einer jeden Runde würfelt der erste Spieler einen W6, bei 1-5 ist der jeweilige Marker "Aktiv" bei einer 6 sind alle "Aktiv". Am Ende jeder Runde, kann der Spieler mit den meisten Figuren hinnerhalb von 3" zu dem jeweiligen Marker Punkten (einen). Bei einem "Aktiven" Marker gibts es zwei Punkte. Zusätzlich haben wir mit allen anderen Punkten-Optionen gespielt (Warlord kill, Linebreaker, First Blood). Gespielt wurde auf einer 6x4 Stadtmatte mit Ruinen und Sichtblockern.

Aufstellung:
Da die Orkse Verteidigen, haben Kevin und ich zuerst aufgestellt. Aufstellungszone war dabei jeweils die Längsseite des Schlachtfeldes. Kevin positionierte seine Schiesswütigen Blechdosen (Havocs+Cpt+Warpsmith) inklusive der rollenden Festung (Predator) mittig in einer Ruine und den Rest (Trupp Marines und Kultisten) weiter Rechts kurz vor einem der Marker der dazu noch hinter einer (aus Kevins Sicht also davor) einer Ruine lag.
Ich stellte meinen 5er Trupp Plague Marines (der mit den Blightlaunchern und dem Plasma E-Faust Champ) auf dier linke Seite in eine Ruine in der ebenfalls ein Marker lag und den Rest positionierte ich ziwschen genau dieser und der Ruine in der Kevin seinen Predator und die Havocs samt Anhang gestellt hatte.
Arne positioniert seine Orkse quasi direkt gegenüber von meinen Jungs wobei er seine Lootaz in ein Gebäude am äußersten Rand stellt und von da aus den Rest Richtung mitte verteilt. Durchmischt wird es dann von Nils seinen Ballaboys und den Mek Kannonän sowie dann weiter mit den Moschas und dem Scrapjet. Der Missionszielmarker auf Nils Seite erfährt, warum auch immer, keinerlei Orkische Nähe.

Erste Runde für Tentakel und Eisen:
Kevin Würfelt einen Missionszielmarker aus - gut für uns denn er Würfelt einen von den beiden aus von dem unsere Jungs nur cm entfernt stehen.
Wir bewegen also alles nach vorne.... Nicht. Ich laufe meinen 5er Trupp Marines so in die Ruine das dieser innerhalb von 3" zu dem Marker steht und schön aus der Ruine heraus feuern kann. Sämtliche Poxwalker rennen Richtung Mitte, zu dem Marker welcher ebenfalls in einer Ruine steht, weil es aber nicht reicht, stehen sie jetzt auf offenem Feld herum. Folgen tut Ihnen mein 5er Trupp Marines (der mit den Boltern), mein Plaguecaster und der Daemon Prince und weil ich ein Feigli... ich ein kluger General bin, benutze ich einen CP um Cloud of Flies auf den Boltertrupp zu legen womit dieser in der Fernkampfphase nicht als Ziel anvisiert werden kann wenn andere Einheiten näher zum Schiessenden stehen, in dem Fall die Poxwalker.
Kevin lässt seinen Trupp Marines den Marker auf seiner Seite besetzen und macht sonst erstmal nichts.
In der Psiphase spricht mein Plaguecaster Miasma of Pestilence (-1 hit) und Putresence Vitality (+1 Str/Tgh) auf die Poxwalker und wie auch schon bei meinem letzten Spiel, übertreibt es der gute etwas mit der Anrufung des Warp (doppel 6 auf den Warpcharge Test) und blässt sich fast wieder selber in selbigen (5 auf d3 Wounds). Die Orkse findens Lustig. Das Lachen bleibt ihnen dann aber so ein bisschen im Halse stecken als Kevins Havocs und der Predator mit dem geballer anfangen und dabei dem Scrapjet ordentlich zusetzen. Meine Blightlauncher nehmen die Killakans ins Visier und machen erstmal nen ordentliches Loch in einen der aber dann doch mit einem lp stehen bleibt. Desweiteren werden durch vereinzeltes Bolterfeuer auch schon der ein oder andere Ork zum Duschen geschickt.

Erste Runde Grüner Haufen:
Was machen Grünhäute wenn Sie keine Weirdboy dabei haben? Richtig, sie Rennen. In dem Fall lässt Arne seine Killakans nach vorne rennen und die Orks die so drumherum standen direkt hinterher. Nils tut es ihm gleich und lässt alles nach vorne Rennen, wobei er einen leichten Bogen um die Ruine in der Mitte (die mit dem Marker) macht.
Dann beginnt das wilde geballer. Tatsächlich wird es aber nur Semi Schlimm für uns. Ein bis Zwei Poxwalker schaffen es nicht dem Kugelhagel auszuweichen und müssen (erstmal) raus. Arnes Lootaz dagegen schiessen sich auf meinen Blighter Trupp ein und verwenden dabei sogar ein Stratagem um nochmal schiessen zu dürfen. Die Ruine, in der meine Jungs stehen, braucht danach erstmal nen neuen Anstrich. Der Champ des Trupps sowie die zwei Bolterjungs ziehen den Kürzeren und müssen nun erstmal los neue Farbe besorgen. Die beiden verbliebenen Blightlauncher Jungs finden das aber nicht so schlimm und zeigen den Orks den Mittelfinger. Die Mek Kannonän schütteln Kevins Predator ein bisschen durch und zerbeulen ihn dabei recht ordentlich

Team Tentakel und Eisen geht hier bereits mit 3:1 in Führung da wir nicht nur ein Marker mehr sondern dazu auch noch einen Aktiven Marker halten.

Zweite Runde für Team T+E:
Kevin Würfelt wieder und es wird der Marker Aktiv, auf dem Arnes Boss sowie seine Ballajungs stehen.
Ich lasse meine Poxwalker wieder Rennen und mit einem sehr guten Wurf (5) gelangen sie nicht nur in die Mittlere Ruine sondern können dazu noch den dortigen Marker belagern. Mein 5er Bolter Trupp läuft ganz normal hinterher und steht nun kurz hinter der Ruine auf offenem Feld. Der Plagucaster positioniert sich leicht dahinter und der Daemon Prince schafft es gerade so mit seiner normalen Bewegung in die Erste Etage der Ruine direkt über die Poxwalker.
Keine Ahnung ob Kevin überhaupt irgendwas bewegt hat in dieser Phase aber wenn dann war es nicht viel.
In der PsiPhase bekommen meine Poxwalker wieder den Str/Tgh Buff aber Miasma geht dieses mal auf den Daemon Prince, selbiger schafft es aber nicht eine 5 mit 2 Würfeln zu werfen und verkackt damit seinen Smite.
In der Fernkampfphase teilt Kevin dann wieder ordentlich aus indem er dem Scrapjet nochmal heftig zusetzt (danach nur noch 2lp) als auch ne Killakan und etwas Kleinvieh rausnimmt. Eine weitere Killakan wird durch meine Blightlauncher zerschrottet und die letzte etwas angekratzt. Zusätzlich dürfen noch ein paar weitere Grüne Jungs nach Hause.
Mein Daemon Prince hält es daraufhin nicht mehr länger aus und stürzt sich mit lautem Gebrüll auf den Moschatrupp von Nils, in dem sich die Orks vor lauter Furcht nun die Augen zuhalten und anfangen wie Wild mit Ihren Pistolen in die Luft zu schiessen. Irgendwie verursachen sie dabei 2 Wunden, MIT ABWEHRFEUER!!! Den folgenden Chargewurf kann man dann als "gerade so ausreichend" bezeichnen.
Dadurch weiter angestachelt, reisst der Daemon Prince nun erstmal ein paar Orks in Stücke. Die Orks versuchen danach ihrerseits ihr Glück aber irgendwie haben sie vor lauter Schreck wohl vergessen wie rum man einen Choppa halten muss und der Daemon Prince verliert keinen weiteren LP.

Zweite Runde für das Team "Grünhäute bringens nicht":
Das mit der Bewegungsreihenfolge scheinen die Orks heute nicht so drauf zu haben und nach einigem gerangel untereinander, steht nun das Scrapjetding direkt vor meinem Boltertrupp, der letzte Killakan irgendwo im Nirgendwo auf offenem Feld, die Moschas haben sich um meinen Daemon Prince herum versammelt, Nils Ballaboys stehen jetzt direkt neben der mittleren Ruine (die mit dem Marker und dem Haufen Poxwalker) und Arnes Ballaboys irgendwo seitlich hinter Nils Jungs.
Desweiteren kommen hier jetzt auch endlich mal Arnes Springertrupp zum Einsatz, welcher hinter unseren Linien in Stellung geht, mit der Option sowohl meine verbliebenen Blightlauncher Jungs als auch die Havocs und Co anzugehen.
Danach folgt wieder viel DakkaDakka. Meine Poxwalker werden zum Abschuss freigegeben und müssen nun heftig Einstecken aber dank Ruine und Widerwärtig Zäh stehen am Ende noch 8 dieser kleinen gemeinen Zombies.
Kevin verliert hier glaube ich sein einziges Model im ganzen Spiel (!) - einen Havoc, desweiteren muss der Predator wieder etwas einstecken aber dieses mal sind die Mek Kannonäns nicht so effektiv.
Arnes Sprungtrupp ballert auf meine Blightlauncher Jungs aber trifft nix, danach chargen sie in die Havocs, wo sie im Nahkampf aber irgendwie nix anrichten (kann auch sein das der einzige Verlust von Kevin hier passiert ist) und werden im Gegenzug aufgeraucht. Der Scrapjet charged derweil meinen Boltertrupp, macht aber null Schaden, die Bolterjungs nutzen dafür die Gelegenheit und hauen ihm noch einen lp raus womit er nur noch auf einem LP insgesamt steht. Die Moschaboys versuchen sich nochmal an meinem Daemon Prince aber u.a. dank des Miasma of Pestilence machen sie nur 1-2 Wunden, dafür haut der Prince nochmal ein paar weitere Orks um.

Es darf gepunktet werden, Team "Grün aber trotzdem Geil" hält einen Marker welcher dazu noch aktiv ist also 2 Punkte gibt. Team "Tentakel die aus Eisen wachsen" hält dagegen 3 Marker und bekommt dementsprechend 3 Punkte, zusätzlich haben wir glaube ich hier schon First Blood geholt. Zwischenstand sollte also 7:3 für "Tentakel und Eisen is geiler" gewesen sein.

Dritte Runde für "Day of the Iron Tentacle"
Kevin macht wieder die Glücksfee und Würfelt dieses mal den Marker welcher bisher von Nils Orkse sträflich außer acht gelassen wurde.
Meine acht verbliebenen Poxwalker bewege ich innerhalb der Ruine, weg von dem Marker und hin zu der Wand, hinter der Nils seine Ballaboys stehen. Meine Bolterjungs ziehe ich aus dem Nahkampf mit dem Scrapjet raus und bewege sie zu dem Marker wo eben noch die Poxwalker standen. Der Plaguecaster schliesst sich den Bolterjungs an. Zusätzlich sage ich das Stratagem "Die toten gehen wieder um" an und freue mich bereits wie ein kleiner Nurgling auf Vaters Nurgle neueste Gaben...
Davor allerdings macht Kevin irgendwas mit seinen Kultisten, was diese an einem anderen Spielfeldrand erscheinen lässt und bewegt sie dann Richtung "Aktiven" Marker. Der Predator bewegt sich noch ein bisschen, warum weiss keiner.
In meiner Psi Phase spreche ich wieder Miasma of Pestilence und Putresence Vitality auf die Poxwalker, dabei Würfel ich bei mindestens einem der Warpchargetest eine 7+ wodurch jede Gegnerische Einheit innerhalb von 7" um den Plaguecaster automatisch eine Mortal Wound erleidet. Ups, stand da nicht eben noch ein Scrapjet mit nur noch einem LP? Weg isser. Zusätzlich schafft auch der Daemon Prince endlich mal was in der Psi Phase und killt mit Smite 2 Orkse wodurch ich bei meinen Poxwalker, welche rein Zufällig innerhalb von 7" stande, zwei Modelle wieder hinstellen darf.
In der Beschussphase teilen die Havocs wieder ordentlich aus und killen auch einiges an Orks innerhalb von 7" zu meinen Poxwalker, wodurch diese wieder langsam auf die volle Anzahl wachsen.
Meine Blightlauncher Jungs stimmen da fröhlich mit ein und irgendwas von uns tötet nebenbei noch die letzte Killerkan.
In der Nahkampfphase chargen die Poxwalker jetzt Nils seine Ballerboys und dezimieren diese noch weiter. Der Daemon Prince tötet derweil die letzten bis auf einen der Moschaboys, welcher danach nochmal zurückschlägt bevor er das Weite sucht. Nils seine Ballerboys hauen dagegen den einen oder anderen Poxwalker um.

Dritte Runde für das Team "Grüne labern zuviel"
Während Arne noch am lamentieren ist, dass es ja viel zu stark sei das meine Poxwalker wieder kommen wenn Kevin irgendwas in deren Nähe tötet und überhaupt das man diese ja gar nicht wegbekommt, gibt Nils 3CP aus, nimmt die letzten noch lebenden Orks seiner Einheit Ballerboys vom Tisch, quetscht sich zwischen Arne und Mir hindurch, stellt mir die komplette und wiederhergestellte Einheit Ballerboys direkt vors Gesicht auf den Tisch und damit in den Rücken meiner Blightlauncher Jungs und ebenfalls gefährlich nahe an Kevins Ballerburg in Form der Havocs&Co....Haben wir nicht kommen sehen!
Arne bewegt seine Ballerboys dagegen in Richtung meiner Poxwalker und richtet sie danach schonmal passend für nen Charge aus. Desweiteren bewegt Nils seinen Warlord noch in Richtung meines Daemon Prince, auch hier ist der Charge jetzt irgendwie absehbar.
Dann kommt wieder das typische Dakka Dakka und ich ärgere mich wieder, dass ich Miasma auf die Poxwalker anstatt auf den Daemon Prince gelegt habe. Ich weiss nicht mehr genau wer auf was geschossen hat aber mein Daemon Prince hat einiges abbekommen und stand danach mit nur noch 2LP da, von meinen Poxwalkern mussten dagegen weniger wie erwartet gehen und die beiden Blightlauncher Jungs haben es in ihrer Ruine auch irgendwie heil überstanden.
Nun geschah etwas unerwartetes: Nils Ballerjungs schaffen den charge trotz Re-Roll nicht. Hätten sie diesen geschafft, hätte Nils damit den Marker einnehmen können an dem meine Blightlauncher Jungs standen und Kevin wäre dadurch nicht mal mehr ansatzweise an die Ballerjungs rangekommen.
Mein Daemon Prince hat dagegen weniger Glück und wird durch Nils Warlord aus den Latschen gehauen - Warlord Kill. Desweiteren werden meine restlichen Poxwalker von Arnes Ballerboys ausgelöscht, wodurch letztere sehr nahe an die mittlere Ruine mit dem Marker (und meinem Boltertrupp sowie Plaguecaster) heranrücken können.

Wieder Zeit den Punktestand zu ermitteln:
Team "Grün spielt nie Fair" hält weiterhin nur einen Marker, hat aber einen Warlordkill eingefahren. Insgesamt also 2 Punkte.
Team "Innen Tentakel, Außen Eisen" hält jetzt 4 Marker inklusive dem Aktiven und macht damit 5 Punkte wodurch wir die Führung auf 12:5 ausbauen konnten.

Die Vierte Runde beginnt damit, dass Kevin in seiner neuen Lieblingsrolle als Glücksfee den Mittleren Marker auswürfelt.
Da Team "Da Grünenz geban niemalz auf" dadruch nochmal eine Chance sieht an Punkten aufzholen, spielten wir diese Runde noch aus.
Da alles was von mir noch übrig war jeweils an einem Missionszielmarker Stand, viel meine Bewegungsphase recht übersichtlich aus.
Dafür konnte Kevin jetzt endlich auch mal das Maßband in der Bewegungsphase nutzen und stellt fest, dass er mit seinem Predator (Flamer), seinem Warpsmith und dem Captain in Reichweite zu Nils seinen Ballerjungs schaffte.
Wirklich spannend wurde es dann für alle in der PsiPhase. Da mein Plaguecaster innerhalb von 7" zu Nils seinem Warlord (5LP) stand, war die Chance recht gut diesen mit 2 Smites zu töten.
Erster Warpchargetest war dann gleich eine 11. Doppeltes Glück für mich, wenn ich wieder 12 geworfen hätte wäre der Caster wohl in den Warp gesogen worden. Da ich aber eine 10+ geworfen habe, konnte ich zum einen jetzt einen W6 verwenden um die Anzahl der Mortal Wounds zu bestimmen und zum anderen bekommt auch wieder alles innerhalb von 7" automatisch eine Mortal Wound. Schadenswurf war dann zwar nur eine 2 aber plus der automatischen Mortal Wound waren das schonmal 3 von 5 LP. Zweiter Wurf war dann erst zu niedrig aber wofür hat man CP`s. Durch den ReRoll kam ich wieder auf 7+, bei den Wunden habe ich dann zusätzlich noch 2 weitere Wunden gewürfelt und mich danach dann auch über meinen ersten Warlordkill freuen dürfen.
In der Beschussphase ballern meine Blightlauncher Jungs sowie fast alles von Kevin jetzt auf die Ballerboys von Nils und dezimieren diese erhäblich.
Meine Bolterjungs versuchen das nahende Unheil noch zu verhindern aber dafür töten sie einfach zu wenig von Arnes Ballerboys.
In der Nahkampfphase gaben Kevins Warpsmith und der Captain nochmal alles und hauen genug Orks um, um das bestehen eines Moralchecks selbiger unmöglich zu machen, wodurch der Rest der Einheit quasi davon lief. Damit hatten Arne und Nils keine Chance mehr uns diesen Marker in ihrer Runde direkt streitig zu machen.

Vierte Runde von Team "Da Grünenz verlieren" ist dann auch schnell erzählt. Es findet noch ein kurzes gemetzel in der Mitte statt, wo Arnes Ballerboys Schlussendlich meinen Boltertrupp und den Plaguecaster auslöschen und den (Aktiven) mittleren Marker einnehmen.

Das letzte Punktezählen ergibt dadurch dann noch mal 3 Punkte (2 Marker einer davon Aktiv) für "Da Grünenz tablen alles wech" und 4 Punkte (3 Marker, ein Warlordkill) für Team "Geile Tentakel auf heißem Eisen".

Endstand also 16 Punkte für Kevin und Sven zu 8 Punkte für Arne und Nils.

War ein wirklich schönes Spiel mit einigem hin und her.
Da ich alles aus meiner Erinnerung geschrieben habe, erhebe ich keinen Anspruch auf absolute Richtigkeit was einige der obigen Ausführungen angeht!
Sven
 
Beiträge: 455
Bilder: 22
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 22:29

Re: 4 Generäle Projekt: Death Guard - Pallid Hands

Beitragvon Sven » Di 16. Apr 2019, 12:25

Zusammenfassung des Spiels vom 8.04.2019

Gespielt habe ich gegen Marv und das erstemal auf 750 Punkten. Szenario war wieder eines aus dem Chapter Approved 18 - Irgendwas mit Kopf abschlagen (?)!

Es ging darum seinen Character-Einheiten ein bis drei Punkte zuzuweisen, solange diese Character-Einheiten leben, gibts Punkte - einfach so. Zusätzlich wurde in der Mitte ein Objectivmarker platziert, Character-Einheiten den man Punkte zugewiesen hat, punkten hier zusätzlich.

Ich halte es dieses mal kurz - es war ein Massaker. Dadurch das ich meine Einheiten möglichst weit Vorne platziert habe (Fehler) um möglichst schnell zum Objectiv zu gelangen (großer Fehler), hatte Marv in seiner ersten Runden direkt die Möglichkeit mit fast allem aus seiner Armee auf fast alles aus meiner Armee zu schiessen. Am Ende war einer von 3 5er Trupps Marines nicht mehr da und zwei andere um jeweils einen Marine dezimiert. Zusätzlich hat hier die Blight-Drone schon unnötig Beschuss einstecken müssen.
In meiner nächsten Runde habe ich versucht möglichst nah an das Objectiv heranzugehen um die darauffolgende Runde zusätzlich punkten zu können (Fehler x2). Mit meinem Daemon Prince habe ich versucht meine rechte Flanke zu stärken um Marvs Trike abfangen zu können (größter Fehler des Spiels). Meine Marines haben versucht mein Zentrum zu halten und den Plaguecaster zu schützen.
Marv kontert das ganze sehr geschickt, indem er seine Armee um meine herum positioniert und mich damit langsam in die Zange nimmt. Das Trike stürzt sich auf meine Bloat-Drone, lässt diese aber stehen. Ein weiterer Trupp Marines wird hier komplett aufgeraucht.
Mein Daemon Prince stürzt sich auf das Trike (Fehler) nachdem sich meine Bloat-Drone von diesem zurückgezogen hatte, lässt dieses aber leider auf 2-3lp stehen.
Die letzten Plague Marines versuchen verzweifelt dem Battlewagon stand zu halten.
Mein Plaguecaster steht jetzt in einer Ruine keine 3" vom Objectivemarker entfernt (gaaanz dummer Fehler) und könnte in der nächsten Runde Punkten wenn er nicht vorher erschossen wird.
Mein Plaguecaster wird erschossen - er stand zu weit vorne und war damit das erste Ziel für Flashgitz und einer Horde Shootaboys - welche danach noch den Daemon Prince anchargen.
Der Battlewagon macht plattgewaltzte Fleischfetzen aus den letzten drei Marines und das Trike versucht sich ebenfalls am Daemon Prince, lässt diesen aber auf 1-2lp stehen.
Im Gegenzug haut der Daemon Prince die ShootaOrks platt wovon die letzten dann wegen nem verkackten Moraltest gehen dürfen - warum habe ich nicht das Trike vermöbelt? Der Plan war das Trike in der PsiPhase weg zu smiten.
Das Trike muss sterben, es steht noch auf 2-3 lp mein Daemon Prince hat noch 2lp, ein guter Smite Wurf sollte das Dingen erledigen. Der Warpchargewurf zeigt doppel 6.....ich kotze....cp...re-roll...wieder eine 6....ich Springe wie doof durch den Raum und möchte am liebsten meinen Kopf irgendwo gegen schlagen. Das dritte Spiel in Folge in dem ich einen oder mehrere Psyker benutze und in dem ich bei einem Warpchargewurf eine doppel 6 Werfe - Nurgle wants it rly!
Egal, weil ich 10+ geworfen habe gibts jetzt W6 Mortal Wounds gegen das Bike, der Wounds wurf reicht um das Bike auf den Punkt zu töten, nachdem das erledigt ist muss ich jetzt nur noch eine 1 oder 2 auf nem W3 treffen damit mein Daemon Prince stehen bleibt....STOP...Marv gibt ein oder zwei CP`s aus und faselt irgendwas von Orkse sterben nie nich oder sowas und darf jetzt mit dem (eigentlich schon toten Trike) nochmal zuhauen....!
Das Ende vom Lied ist traurig, Trike tot, Daemon Prince tot und mein letztes Modell auf dem Tisch (die Bloat-Drone), schafft es in der Beschussphase (gegen das zweite und letzte Character-Modell von marv) nicht, bei 10 Verwundungswürfel auch nur einen über 3+ zu bekommen....

Dinge die Ich gelernt habe:
Orks sind gemein!
Es wäre gut sich vorher Gedanken über die Bedrohungsreichweiten zu machen.
Orks sind fies!
Das mit den drei 5er Trupps Plague Marines möchte nochmal überdacht werden. Diese Aufteilung scheint mir zu fragil.
Orks spielen niemals fair!
Wie in jedem Spiel gilt auch hier: Know your enemy! Ich sollte mir langsam mal die Stratagems der Orks anschauen um nicht bei jedem Spiel nen neues gotcha zu erleben....
Orks sind böse!
Ich muss damit aufhören, den Daemon Prince immer sofort auf das härteste Ziel zu schicken.
Sven
 
Beiträge: 455
Bilder: 22
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 22:29


Zurück zu Warhammer 40K

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron