Was ist Warmachines/Hordes

Play like you´ve got a pair

Was ist Warmachines/Hordes

Beitragvon Moritz » Di 31. Jul 2012, 01:57

Was ist das überhaupt?
Warmachine und Hordes sind zwei TableTop-Spiele vom amerikanischen Hersteller Privateer Press, die miteinander kombinierbar sind. Beides sind Skirmishspiele im 30mm Maßstab, also geringfügig größer als GW-Minis. Die gängige Turniergröße (35-50 Punkte) entspricht ungefähr 500-700 Punkten bei 40k, was die Modellanzahl angeht - es stehen also in der Regel etwa 10 bis 30 Modelle pro Spieler auf dem Tisch.

Zwei verschiedene Systeme?
Zwar handelt es sich nominell um zwei Spiele, aber im Grunde ist es nur ein System. Der Hauptunterschied besteht im Hintergrund der Fraktionen - bei Warmachine sind es hauptsächlich Menschen und Maschinen, bei Hordes Monster und allerlei High-Fantasy-Personal.
Das schlägt sich auch in den Regeln nieder, aber diese Unterschiede sind marginal. Daher lassen sich Hordes-Armeen problemlos gegen Warmachine-Streitkräfte ins Feld führen. Beide Grundbücher (Prime Mk2 für Warmachine und Primal Mk2 für Hordes) enthalten die kompletten Grundregeln, so daß man sich als Einsteiger direkt für das passende Spiel entscheiden kann.

Worum geht es?
Beide Spiele sind in den Iron Kingdoms angesiedelt, einer Region im Westen des Kontinents Immoren. Die menschlichen Nationen, Cygnar, Khador und das Protectorate of Menoth, liegen im Dauerklinsch und müssen sich zu allem Überfluß auch noch mit den Untoten und Piraten aus Cryx herumschlagen. Dazu kommen die Elfen aus Ios, die, wie der Name "Vergeltung" nahe legt, ziemlich sauer sind sowie diverse Söldnerverträge, die de facto eigene kleine Fraktionen darstellen (Zwerge aus Rhul, Magnus-Agenda und Piraten).
Und aktuell bewegt sich auch noch eine gewaltige Armee der Skorne aus dem Osten des Kontinents gegen die Iron Kingdoms und aus dem hohen Norden schleichen bleiche Elfen und Drachenkinder der Legion of Everblight nach Süden. Schließlich gibt es im Innern der Menschenreiche noch größere Populationen von Trollen und Zirkel mysteriöser Druiden, die immer aktiver in die Kriege eingreifen.
Wie bei den GW-Systemen liegt die bekannte Welt also in (vorerst) endlosem Krieg und bietet ausreichend Gelegenheit zur Auszeichnung für aufstrebende Generäle.
Diese Generäle sind bei Warmachine Warcaster, bei Hordes Warlocks. Beide sind vor allem mächtige Zauberer, die die Armeen ihrer Nationen befehligen. Ihre herausstechendste Fähigkeit ist die besondere Synergie mit ihren Truppen - Warcaster lenken riesige Battlemech-artige, dampfgetriebene Stahlkolosse, sogenannte Warjacks, in die Schlacht, während Warlocks sich auf die gefährlichsten Monster Immorens, Warbeasts genannt, verlassen.


Den vollen Text gibt es hier vom User Falk: Tabletopwelt.de - Warmachine und Hordes - Eine Einführung
"Wir beten für unsere Brüder in den Cybots. Sie mögen zwar eine neue Gestalt angenommen haben, doch ihre Seelen und ihre Waffenmündungen sind rein geblieben."
+++ Marneus Calgar, Ordensmeister der Ultramarines +++
Moritz
 
Beiträge: 158
Bilder: 9
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 18:11
Wohnort: Bremerhaven

Re: Was ist Warmachines/Hordes

Beitragvon Sven » Fr 15. Sep 2017, 10:19

Hier mal ein paar wichtige Links:

Regeln und aktuelle Errata - Alles rund um Regeln, Errata und Themeforces. Sogar mit Tutorial Videos für einen gewissen ersten Eindruck zur Spielmechanik.

Card Database - die aktuellen Karten zum selber Ausdrucken

Damit hätte man außer den Figuren, ein paar Würfel (sechs W6 sollten reichen) sowie ein Zoll Maßband erstmal alles was man zum loslegen braucht.
Sven
 
Beiträge: 432
Bilder: 16
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 22:29


Zurück zu Warmachine / Hordes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron